Tierbetreuung mit Herz und Verstand - Coco - Lores
   
Menü
 
  Home
  100
  Vor Ort Betreuung
  leer3
  Altes vor 2018
  => 10
  => Gäste 2016
  => Gäste 2015
  => Gäste 2014
  => Gäste 2013
  => Gäste 2012
  => Gäste 2011
  => Gäste 2010
  => Gäste 2009
  => Bilder vor Ort 2014
  => Bilder vor Ort 2013
  => Bilder vor Ort 2012
  => Bilder vor Ort 2011
  => Bilder vor Ort < 2010
  => Bilder Gassiservice
  => 30
  => Gästebuch
  => 11
  => Aktuelles 2015 -2017
  => Aktuelles 2014
  => Aktuelles 2013
  => Aktuelles 2012
  => leer2
  => Bilder 2012
  => Pensionsräume alt
  => Außenanlage alt
  => Unterbringung alt
  => Bilder vom Umbau
  => leer
  => Pflegekinder
  => Coco - Lores
  => Vermittelt 2014
  => Vermittelt 2013
  => Vermittelt < 2013
  => 21
  13
  leer4
  Impressum
  leer30
  leer31
  Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert, bittte besuchen Sie unsere neue Homepage.
  14
  15
   
 
Coco - Lore´s Geschichte
_____________________________________________________

 




Hallo Leute, mein Name ist Coco und ich bin 47 Jahre alt, so sagt man jedenfalls. Da mein Frauchen sich nicht mehr an mich erinnern kann (die Menschen nennen das Demenz) weiß das niemand so genau. Leider konnte sich mein Frauchen wegen ihrer Erkrankung nicht mehr richtig  um mich kümmern und so wurde ich hier abgegeben.

Erst einmal bekam ich eine neue Hütte, die ist echt cool, denn mein altes Heim war viel zu klein für mich (45 x 45 x 64 cm) aber auch mein neues Hüttchen ist etwas eng, so sagen jedenfalls meine neuen Frauchen. Die sind übrigens super nett und kümmern sich ganz toll um mich, so dass ich jetzt schon weniger nach meinem alten Frauchen "frage". Ja ihr habt richtig gehört, ich frage nach ihr, denn sprechen kann ich sehr gut und am liebsten singe ich Lieder. Ansonsten wird mir Bescheinigt, dass ich ein ganz netter bin. Ich mache keinen Lärm und beiße auch nicht, allerdings möchte ich nicht angefasst werden, denn das kenne ich nicht.

Da ich nicht für immer hier bleiben kann, haben sich meine Ersatzfrauchens nun also Gedanken gemacht, was für mich wohl das Beste wäre. Viel Platz, Ansprache und evtl. nette Kollegen wären super und ein Ort, wo ich dann auch mein Leben verbringen kann und nicht noch einmal umziehen muss. Und so entstand folgender Plan. In Bochum gibt es eine Seniorenresidenz für so welche wie mich, dort könnte ich wohnen, hätte Gesellschaft, wäre gut versorgt, könnte immer besucht werden und müsste mich nie wieder umgewöhnen, das ist für mich Sensiebelchen in diesem Alter nämlich besonders schwer.

Nun kommt der Haken. Die Unterbringung in dieser Residenz kostet einmalig 400 €!!!

Hiervon wird eine eingehende Untersuchung (damit ich niemanden anstecken kann) und eine Mikrochipkennzeichnung (damit jeder weiß, dass ich auch bestimmt der Coco-Lores bin) bezahlt.

Meine neuen Frauchen sagen, das wäre eine prima Sache und deshalb sammeln sie zur Zeit fleißig ihr Trinkgeld. Man hat mir geflüstert, das dies sonst auch für Tiere in Not verwendet wird, die aber normalerweise nicht so viel kosten wie ich....

Deshalb würde ich mich sehr freuen, wenn bald 400 € für meinen Umzug zusammenkommen würden.

Wer mir helfen möchte kann dies gerne tun:

Sparkasse Essen / 360 501 05
KtNr: 7363666 / Inh. S. Chyle
Stichwort: Coco-Lores

Vielen vielen lieben Dank!

PS: Da ich ja nun schon 47 Jahre Coco heiße und man mir keinen neuen Namen mehr geben wollte, haben sich meine  neuen Frauchen den Spitznamen Coco-Lores (Kokolores) ausgedacht, denn in der Seniorenresidenz sitzen schon einige Cocos, so wurde uns gesagt und ich soll ja etwas besonderes bleiben....


Bis Bald und vielen Dank für Eure Hilfe

Euer Coco-Lores



Am 30.07.2013 sagte ich "Tschüss" und "Auf Wiedersehen", denn mein großer Umzug stand an. Wie mir meine beiden neuen Frauchen ja schon erzählt haben, fahren wir nun heute in mein neues zu Hause, wo ich viel Platz und nette Kollegen bekommen werde. In meinem neuen Kistchen wurde ich eine ganze Weile nett durch die Gegend geschaukelt, das war sehr lustig. Unterwegs haben wir noch einmal das Lied von den Fröschen gesungen "Quaaaak" und ein bischen zusammen gebellt (meine Lieblingsbeschäftigung) "Wau wau wauwau". Dann waren wir da. Ich muss sagen, dass es zur Begrüßung furchtbar laut war, so viele Stimmen habe ich noch nie zuvor gehört. Meine beiden neuen Frauchen waren plötzlich ganz traurig und ich wurde in meinem Kistchen davongetragen, hoffentlich gefällt es mir hier genauso gut, wie bei meinen beiden Frauchen, denn dort war es wirklich schön! Ich werde berichten...

PS: An dieser Stelle möchte ich mich auch bei den vielen netten Leuten bedanken, die mir diesen Umzug durch Ihre Spenden ermöglicht haben! Leute Ihr seit klasse! Ich hoffe sehr, dass es den nächsten "Notfällen" genauso gut ergeht wie mir.


 

   
Insgesamt waren bereits 132321 Besucher hier! Vielen Dank !